Additive Marking Software Solution

Digitale Zwillinge fungieren als Daten-Knotenpunkte im digitalen Ökosystem von Herstellern, Zulieferern und Kunden und sind somit die Grundlage neuer datenbasierter Geschäftsmodelle in der Industrie 4.0 – Additive Marking verbindet die physikalischen Bauteile automatisch und robust mit ihrem individuellen Digital Twin.

Transport und Verkehr

Die Transportbranche stellt traditonell sehr hohe Anforderungen an ihre Bauteile. Jedes einzelne wird rigoros getestet und zertifiziert, bis es schließlich im Personentransport eingesetzt werden darf. Unsere Lösung unterstützt diesen Prozess und beschleunigt ihn.

Kraftfahrzeuge

In der Automobilindustrie findet AM Anwendung in den verschiedensten Bereichen. Von der Gestaltung von individuellen Dekoteilen bishin zu sicherheitsrelevanten Komponenten. Wir unterstützen das mit Rückverfolgbarkeit und Individualisierungen

Medizin

COVID-19 bewies das schnelle Reaktionspotential der additiven Herstellung. Aber Masken sind nur einige Anwendungen innerhalb der Medizinbranche. Viele erfordern eine individuelle Rückverfolgbarkeit, die von unserer Software ermöglicht wird.

R&D und Qualifizierung

Transportunternehmen wie die Deutsche Bahn und andere Transportunternehmen unterstützen ihre Ersatzteilketten zunehmend durch Additive Fertigungen. Unsere Software hilft bei der Erfüllung der DIN Spec 17071 Vorgaben.

Beratung & Training

Wir halten ein passendes Beratungs- und Trainingsangebot rund um die Additive Fertigung für Sie bereit. Da jeder Kunde seine eigenen Vorstellungen zu einem solchen Angebot hat und individuell unterschiedliche Vorkenntnisse besitzt, sind unsere Trainings modular aufgebaut. Aus unseren Basis- und Fachmodulen können Sie sich ein maßgeschneidertes Programm erstellen, die den größten Nutzen für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter haben.

Um Ihnen themenspezifisch den größten Mehrwert bieten zu können, halten wir unser Training regelmäßig zusammen mit namhaften Partnerorganisationen. So können Sie stets darauf vertrauen, von ausgewiesenen Experten im Themenbereich zu lernen.

Fachmodule

Sie sind bereits vertraut mit der Additiven Fertigung und möchten sich fachspezifisch weiterbilden oder neue Themen kennenlernen? Dann helfen wir Ihnen in unseren Fachmodulen weiter.

Basismodule

Sie interessieren sich für die Additive Fertigung oder entdecken sie gerade als neues Geschäftsfeld für sich? Dann sind unsere Basismodule der ideale Einstieg für Ihr Unternehmen.

Bald verfügbar!

Unser modulares Beratungs- und Schulungsangebot wird in naher Zukunft freigeschaltet. Melden Sie sich zum Newsletter an, um über Neuigkeiten hierzu informiert zu werden.

Slide Daimler Evobus Die EvoBus GmbH, ist das größte europäische Tochterunternehmen der Daimler AG. Mit den Marken Mercedes-Benz, Setra, OMNIplus und BusStore ist sie heute als führender Full-line-Anbieter weltweit tätig.
Die EvoBus GmbH ist der Pilotkunde für den Anwendungsfall "Spare Parts". Bis zur Rapid.Tech 2018 im Juni haben wir zahlreiche Bauteile für die EvoBus GmbH als Vorbereitung für die Additive Fertigung markieren dürfen. Die Bauteilkennzeichnung entsteht so direkt während der Fertigung. Wir freuen uns sehr über die positiven Rückmeldungen und auf eine Ausweitung der Kooperation in der Zukunft!
Slide R+V Versicherung Additive Druckverfahren bedürfen einer individuellen Analyse und Betrachtung des Versicherungsschutzes. Insbesondere durch die Komplexität der gesamten digitalen Prozesskette und ihrer Vielzahl von Beteiligten ist eine Gleichschaltung mit konventionellen Fertigungsverfahren nicht ausreichend. Die individuelle Bauteilkennzeichnung ermöglicht die Rückverfolgbarkeit und Zuordnung der physischen Bauteile und bildet so auch für den Haftpflichtversicherer eine maßgebliche Säule der Risikominimierung im Hinblick auf die Produkthaftung und Risikoabsicherung des Versicherungsnehmers.
Follow us