Additive Fertigung - Auswahl geeigneter Bauteile

WIe wählt man Teile aus, die additiv gefertigt werden sollen? Welche Teile sind dafür geeignet und welche sollten lieber mit herkömmlichen Verfahren Gefertigt werden? Wir haben die Antwort! Sollten Ihnen die Informationen nicht detailliert genug sein, dann können Sie gern unser kostenloses Whitepaper herunterladen.

Schritt 1: Ziele Bestimmen

Ziele bestimmen ist der erste Schritt in die Richtung der additiven Fertigung. Dabei können diverse Ziele verfolgt werden. Ein Beispiel wäre Kostensenkung durch das einsparen von Lagerkosten.

 

Schritt 2: Screening

Nun ist es an der Zeit auszusortieren. Welche Teile kommen konkret infrage für additive Fertigung? Man sortiert aus nach verschiedensten Metriken. Ein Beispiel dafür wäre Stückzahl oder Größe der Teile

Schritt 3: AM-Eignung

Im letzten Schritt testet man die Eignung der ausgewählten Teile mittels eines Bewertungssystems. Es wird geprüft, welche Teile sich am ehesten für die additive Fertigung eignen. So werden die Teile priorisiert.

Schritt 1: Ziele Bestimmen

Ziele bestimmen ist der erste Schritt in die Richtung der additiven Fertigung. Dabei können diverse Ziele verfolgt werden. Ein Beispiel wäre Kostensenkung durch das einsparen von Lagerkosten.

Schritt 2: Screening

Nun ist es an der Zeit auszusortieren. Welche Teile kommen konkret infrage für additive Fertigung? Man sortiert aus nach verschiedensten Metriken. Ein Beispiel dafür wäre Stückzahl oder Größe der Teile

Schritt 3: AM-Eignung

Im letzten Schritt testet man die Eignung der ausgewählten Teile mittels eines Bewertungssystems. Es wird geprüft, welche Teile sich am ehesten für die additive Fertigung eignen. So werden die Teile priorisiert.

Leichtbauschaniere für Kraftfahrzeuge

 

 

 

Additive Fertigung wird sowohl im Zusammenhang mit Entwicklung der Industrie 4.0 als auch im Rahmen der Herausforderungen in der Dienstleistungslieferkette als Schlüsseltechnologie betrachtet. Der korrekten Identifizierung und Auswahl geeigneter Teile unter Produktions- und Wirtschaftlichkeitsaspekten kommt hierbei ein großer Stellenwert zu, insbesondere in großen Portfolios, wird jedoch häufig vernachlässigt.

 

 

 

Die richtige Auswahl von Teilen für die additive Fertigung ist sehr wichtig, um realistische, sinvolle und vor allem rentable Einsatzzwecke für die addititve Fertigung auszumachen. 3D Druck ist die Zukunft der Fertigung und kann, sofern richtig eingesetzt, zu enormen Wettbewerbsvorteilen verhelfen.

Kontaktinformationen

Kontaktinformationen

Kontaktinformationen

Kontaktinformationen

Kontaktinformationen

Kontaktinformationen